Trinkspielchen – Utensilien günstig einkaufen

Trinkspielchen bei Partys sind wahrlich sehr beliebt. Dabei geht es jedoch nicht darum, sich zu betrinken. Vielmehr möchte man gemeinsam Spaß haben. Wer eine Feier mit Trinkspielchen veranstaltet, sollte jedoch nicht nur für die nötige Menge an Getränken, sondern auch für die kulinarische Verpflegung der Teilnehmer sorgen. Denn auf nüchternen Magen hat Alkohol gravierende Auswirkungen, die nicht abzuschätzen sind. Damit sich der Gastgeber nicht in zu hohe Kosten stürzt, lohnt es sich beim Einkauf Preise zu vergleichen.

Trinkspielchen beleben die Partyszene

Bei Trinkspielchen geht es nicht darum, wer am meisten Alkohol verträgt. Vielmehr sind sie eine lustige Abwechslung und meistens mit Spielen verbunden. Oft trinkt der Verlierer einer Runde ein Glas Schnaps, Bier oder ein anderes alkoholisches Getränk. Je nach Spielverlauf und Art des Brett- oder Würfelspiels muss man während des gesamten Abends schon eine große Pechsträhne haben, um tatsächlich die Party in betrunkenem Zustand zu verlassen. Als Gastgeber sollte man darauf achten, dass die Teilnehmer an Trinkspielchen vorher etwas zu essen bekommen. Egal ob man schnell Pizzas vom Italiener bestellt oder die Trinkspielchen im Rahmen eines Grillfestes veranstaltet, eine Grundlage im Magen erhöht die Verträglichkeit bei Pechvögeln. Wichtig ist vor den Trinkspielchen die genauen Regeln allen Teilnehmern transparent zu machen. Außerdem sollte man ein Spiel wählen, dass alle Gäste gut kennen. Somit hat jeder dieselben Chancen und das Glück entscheidet. Man kann auch schon im Vorhinein festlegen, wie viele Runden gespielt werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass genügend Proviant in fester und flüssiger Form vorhanden ist.

Rechtzeitiger Einkauf lohnt sich

Eine Party mit Trinkspielchen will gut geplant sein, damit alle Teilnehmer dabei auch wirklich Spaß haben. Dazu zählt natürlich auch der Einkauf. Eine Party ad hoc zu organisieren, mag zwar auch lustig sein, allerdings muss man dabei in der Regel mit höheren Kosten rechnen. Besser ist es, schon rechtzeitig mit dem Einkauf zu beginnen. Wer aufmerksam Werbeprospekte von Supermärkten liest, der weiß, dass alkoholische Getränke zu bestimmten Zeiten besonders günstig sind. Bei vielen Supermärkten gibt es Wochenaktionen auf bestimmte Warengruppen wie auch auf Alkohol. Manchmal erhält man im Rahmen dieser Rabatte nur Bier besonders günstig, manchmal ist es Wein und ein anderes Mal sogar alle alkoholischen Getränke. Oft gibt es sogar einen minus 25 Prozent Rabatt. Diesen zu nutzen, spart enorm viel Geld. Doch im Rahmen von Trinkspielchen kauft man ja nicht nur Alkohol, sondern auch viele weitere Lebensmittel ein. Daher lohnt es sich, gezielt nach Aktionen für folgende wichtige Partyutensilien zu suchen:

  • Chips und anderes Knabbergebäck
  • Antialkoholische Getränke wie Mineralwasser, Limonaden etc.
  • Fruchtsäfte, falls man Cocktails mischen möchte
  • Eventuell Snacks wie Tiefkühlpizza, Pommes, etc.
  • Zutaten, wenn man für die Party selbst kochen möchte
  • Süßigkeiten

All diese Lebensmittel und Getränke kann man getrost schon Wochen vor dem Partytermin kaufen, dann nämlich wen sie gerade in Aktion sind. Bei verderblichen Waren wie Milchprodukten, Wurst, Käse oder Gemüse muss man ohnehin am Tag vor der Party einkaufen gehen. Auch Würstchen haben eine längere Haltbarkeitsdauer. Sie sind ideal, wenn man die Trinkspielchen mit einem ausgelassenen Trinkfest verbinden möchte.

Aktionen nutzen – so geht’s

Günstig einkaufen kann man nur dann, wenn man weiß was in Aktion ist. Die Auswahl an Supermärkten ist groß, da ist es gar nicht so einfach den Überblick zu bewahren. Hilfreich sind die Postwurfsendungen, die man jede Woche zugestellt bekommt. Darin erfahren Gastgeber, welche Warengruppen wo in Aktion sind. Doch gerade bei großen Rabatten macht es Sinn, rechtzeitig zu reagieren und schon zu Beginn des Aktionszeitraums ins Geschäft zu fahren. Außerdem sollte man darauf achten, dass es bei manchen Aktionen eine maximale Abgabemenge gibt. So kann man oft nicht unzählige Bierflaschen auf einmal kaufen. Wer nicht alle Postwurfsendungen durchsehen möchte, weil man zum Beispiel nicht jeden Supermarkt in der Nähe hat, kann dies auch online tun. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder begibt man sich gleich direkt auf die Webseite des bevorzugten Supermarkts oder man bedient sich einer Plattform, wo unabhängig von einem bestimmten Geschäft Prospekte veröffentlicht werden. Somit hat man einen guten Überblick über die Marktlage und kann besonders günstig einkaufen. Außerdem macht es Sinn, sich den Prospekt ins Geschäft mitzunehmen – entweder in Papierform oder ganz praktisch mit dem Smartphone. Oft sind in den Prospekten Gutscheine aufgedruckt. In diesem Fall werden die Rabatte nur dann gültig, wenn man den Voucher an der Kasse vorweisen kann. Sparpotential bieten darüber hinaus die Kundenbindungsprogramme der Geschäfte. Wer eine Kundenkarte besitzt, bekommt regelmäßig Post vom Supermarkt. Darin befinden sich Gutscheine wie z.B. ein Minus 10 Prozent Rabatt auf den ganzen Einkauf. Im Rahmen einer Party gibt man schon einmal viel Geld aus, da machen 10 Prozent bereits einen großen Unterschied. Auch Newsletter zu abonnieren zahlt sich aus weil man dann ebenfalls in Puncto Aktionen auf dem Laufenden ist.